€ 22,00

Auf meine Wunschliste

Bhagavad - Gita Wie sie ist

Übersetzt und kommentiert von A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada

876 S., 16 Seiten Farbbilder, Hardcover mit Leseband

BBT-Verlag (Neuauflage Dezember 2012)

 

Mit Original-Sanskrit-Text, lt. Transliteration und Wort-für-Wort-Übersetzung. Die Bhagavad-gita ist der bedeutendste und bekannteste Klassiker der indischen Literatur.

Sie bildet den Kern der gesamten vedischen Weisheit und enthält eine zeitlose Botschaft von universaler Gültigkeit - eine Botschaft, die alle Religionen und Philosophien der Welt mit einschließt. Man nennt die Bhagavad-Gita auch die Bibel der Hindus, denn von sämtlichen alten Schriften wurde sie seit Gandhis Zeiten von allen Hindus als Grundlage für den Hinduismus anerkannt. Die Bhagavad-gita ist ein Dialog zwischen dem indischen Gott Krishna und seinem vertrauten Freund und Schüler Arjuna während der historisch belegten Schlacht in Kurukshetra/Indien vor über 3000 Jahren.

In 700 Versen offenbart Krishna die Weisheit von Yoga, Karma, Reinkarnation, Meditation, Selbstverwirklichung und Gotteserkenntnis. Arjuna stellt Fragen nach dem Sinn des Lebens: "Was ist meine Pflicht im Leben? Wer bin ich? Was ist das Wesen Gottes? Wohin werde ich nach dem Tode gehen? Warum gibt es Leid in der Welt?" u.s.w. Krishnas Antworten auf diese essentiellen Fragen beschränken sich nicht nur auf die unmittelbare historische Situation Arjunas, sondern besitzen eine universale Bedeutung und Gültigkeit. Sie richten sich an alle Menschen, die ihre unwandelbare spirituelle Natur, Selbsterkenntnis, das letztendliche Ziel ihres Daseins und ihre ewige Beziehung zu Gott wiedererkennen möchten.

"Das schönste, ja vielleicht das einzig wahrhaft philosophische Gedicht, das alle uns bekannten Literaturen aufzuweisen haben. (...) Das Tiefste und Erhabenste, was die Welt aufzuweisen hat. Ich danke Gott, daß er mich so lange hat leben lassen, daß ich dieses Buch noch lesen konnte." Wilhelm von Humboldt (1767-183S)

"Aus jeder Zeile dieses unvergleichlichen Buches treten uns tiefe, ursprüngliche, erhabene Gedanken entgegen. Es ist die belehrendste und erhabenste Lektüre, die auf der Welt möglich ist; sie ist der Trost meines Lebens gewesen, und wird der meines Sterbens sein." - Arthur Schopenhauer (1788-186O)

"Die Bhagavad-gita hat schon immer zu den wichtigsten Büchern der Welt gezählt, und nun ist sie, dank der meisterhaften Arbeit von A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada, der ganzen Welt in einer authentischen Ubersetzung zugänglich." Prof. Dr. Karl Brademann, Universität Heidelberg